TERMINE

„ZUR EINHEIT BERUFEN - AUF DEM WEG ZU EINER ÖKOLOGIE DER BEZIEHUNGEN“

02.03.2024: Online-Workshops im Rahmen des Projekts "DialogUE"

Das Netzwerk „Miteinander für Europa“ veranstaltet am 2. März 2024 einen Online-Workshops zum Thema: „Zur Einheit berufen –Auf dem Weg zu einer Ökologie der Beziehungen“ und lädt alle Interessierten herzlich zur Teilnahme ein. „Das Webinar, das mit Vertretern verschiedener Kirchen, Bewegungen und Gemeinschaften vorbereitet wird, wird eines der ‚7 JA‘ unseres gemeinsamen Weges., das ‚JA zur Schöpfung‘ in den Blick zu nehmen“, so Diego Goller vom internationalen Koordinationsteam des MfE-Netzwerkes.

Vormittags: EXPERTENDIALOG

Sprechen werden 

  • Prof. Dr. Stefania Papa, Universität Campania (Italien), 
  • Prof. Dr. Nikolaus Asproulis, Vize-Direktor der Akademie für Theologische Studien in Volos (Griechenland), 
  • Pfr. Manuel Enrique Barrios, Generalsekretär COMECE (Belgien), 
  • Prof. Pd Dr. André Galli, Universität für angewandte Wissenschaften und Kunst der Südschweiz (SUPSI) (Schweiz), 
  • Dr. Lorna Gold, Geschäftsführerin FaithInvest (Irland).

Im Anschluss an die Beiträge ist ein Dialog mit den Referenten vorgesehen, der die Themen jeweils vertiefen soll.

Nachmittags: ERFAHRUNGEN WEITERGEBEN

Am Nachmittag wird bewährten Praktiken des Engagements für die Bewahrung der Schöpfung, die in verschiedenen europäischen Ländern bereits praktiziert werden, ein breiter Raum gewidmet.

  • Mihály Berndt (Ungarn), 
  • Rev. Márió Nobilis (Ungarn), 
  • Prof. Dr. Alessio Valente (Italien), 
  • Prof. Dr. Hans-Hermann Böhm (Deutschland), 
  • Dr. Catherine Devitt (Niederlande), 
  • Rev. Amfilochios Miltos (Griechenland)
  • Jean-Marc Ziade (Niederlande).

Thematische Schwerpunkte werden jeweils die Beziehungen sein, die die Grundlage für menschliches Handeln und den Umgang mit der Schöpfung bilden.

WORKSHOP ALS TEIL DES 'DIALOGUE'-PROJEKTES

Die Veranstaltung wird von Dr. Antonino Puglisi, Sophia Web Academy (Italien) und unabhängiger Forschungsberater (GB), moderiert

Sie bietet Gelegenheit, sich aus einer ökologischen Perspektive heraus zu vernetzen. Außerdem soll sie dazu dienen positive und nachahmenswerte Initiativen zu fördern.

Der Workshop wird mit Mitteln der Europäischen Union gefördert und ist ein Ausdruck des Projekts 'DialogUE', an dem das Netzwerk Miteinander für Europa teilnimmt.

ANMELDUNG

Die Anmeldung zum Workshop bis 27. Februar erfolgt online. Den registrierten Teilnehmern wird im Nachgang der Zoom-Link und das Programm per E-Mail zugesandt.

  • Anmelden (auch über den QR-Code auf dem Flyer möglich)
  • DOWNLOAD: Flyer (pdf)

 

 

Virtuelles Wohnzimmer

11.03.2024: Begegnung mit Bernd Oettinghaus

Begegnung, Austausch und Gebet

Seit Beginn des Jahres 2021 lädt das Netzwerk "Miteinander für Europa" einmal im Monat Freunde und Interessierte ins virtuelle Wohnzimmer über Zoom ein. Es geht um Begegnung, um sich gegenseitig kennen zu lernen und um gemeinsames Gebet..

  • Einmal im Monat wird eine Person aus einer der Gemeinschaften interviewt, die zum „Miteinander für Europa“ gehört. Auf diese Weise gelingt es, die Gemeinschaft, ihr Charisma, ihre Sendung etwas näher kennenzulernen.
    Am Montag, 11.03.2024, wird Bernd Oettinghaus als Interviewgast anwesend sein.
    Im Gespräch mit ihm geht es um Gebetsnetzwerke und mehr .
  • Die anschließenden Kleingruppen schaffen Raum für Austausch über wechselnde Fragen. Auch hier steht die Begegnung im Vordergrund. Es gilt, die einzelnen Geschwister näher kennenzulernen und gemeinsam ins Gespräch zu kommen.
  • Nach einem kurzen Abschlussplenum endet der Abend in denselben Kleingruppen mit dem Gebet füreinander, für unser Land, für das Miteinander.

„Miteinander für Europa“ ist eine geistgewirkte und grenzüberschreitende Zusammenführung von Christen aus verschiedenen Gemeinschaften und Bewegungen, die die Erfahrung verbindet, dass der gekreuzigte und auferstandene Jesus Christus unter uns Maß und Mitte ist. Sie alle leitet die Vision des geeinten Volkes Gottes.

So entsteht ein gemeinschaftliches und vielgestaltiges, mitunter spannungsreiches, aber immer schöpferisches und inspirierendes Leben mitten in dieser und für diese Welt. Die Erfahrung zeigt: Das Miteinander der Charismen der einzelnen Bewegungen ist wirksam, indem einzelne Charismen sich im Zusammenspiel mit anderen entfalten. Eben diese Charismen und auch ihr Zusammenspiel kommen im virtuellen Wohnzimmer zum Ausdruck.

Wer teilnehmen möchte, melde sich bitte per E-Mail mfe2021@web.de und erhält dann rechtzeitig einen ZOOM-Link zur Teilnahme. Die Einladung darf gerne in den Gemeinschaften und Bewegungen weitergegeben werden. Vielleicht wäre das ja eine schöne Möglichkeit ein bisschen „Miteinander-Luft“ zu schnuppern.

Wir freuen uns auf Euch!

 

27.-29. Juni 2025: Begegnung in München

Für Juni 2025 lädt das deutsche Koordinationsteam des ökumenischen Netzwerkes Miteinander für Europa (MfE) zu einer Begegnung in München ein, die unter dem Thema stehen wird: „Suchet der Stadt Bestes“. Das mittelgroße, deutschsprachige Treffen mit etwa 300 bis 400 Teilnehmenden wird darauf ausgerichtet sein, dass neue Träger einer nächsten Generation das MfE konkret erleben und gestalten können.

München 2025: Suchet der Stadt Bestes - Plakat Vorankündigung